Tobias Kutning Keine Kommentare

Am 5.5.2017 wurde Kreisbrandmeister Peter Michels in der Aegidiushalle Leimen in den Ruhestand verabschiedet.

Der Abend begann mit einem Musikstück der Stadt- und Feuerwehrkapelle Leimen. Die Begrüßung der zahlreich erschienenen Ehrengäste und Gäste übernahm der neue Kreisbrandmeister Udo Denz.
In seinem Grußwort würdigte Hans D. Reinwald, Bürgermeister der Stadt Leimen, die Verdienste von Peter Michels um die Stadt Leimen und die Feuerwehr im Rhein-Neckar-Kreis.

Es folgte die förmlich Verabschiedung von Peter Michels durch Landrat Stefan Dallinger. Dallinger nannte einige Eckpunkte aus der Karriere von Michels. Er war seit 22 Jahren aktiv in der Kreisführung der Feuerwehr und seit 1995 Brandschutzsachverständiger.  Seit 20 Jahren hatte er das Amt des Kreisbrandmeisters inne und seit 12 Jahren war er Amtsleiter. Vor allem im vorbeugenden Brandschutz, bei Baugenehmigungen, in Ausschüssen der Hilfsorganisationen und beim Erstellen von Alarmplänen war Peter Michels sehr aktiv.

Landrat Dallinger verlieh Peter Michels in Anerkennung seiner Verdienste um den Rhein-Neckar-Kreis die silberne Ehrenmedaille des Rhein-Neckar-Kreises.

Nach einem Grußwort von Martin Streib dem Vorsitzender des Personalrats gab es ein Musikstück des Feuerwehrchores Ladenburg – das allseits beliebte „Badner Lied“.

In seinem Grußwort trug Ministerialdirigent Hermann Schröder aus dem Innenministerium Baden-Württemberg einige Anekdoten aus der gemeinsamen Zeit bei der Feuerwehr mit Peter Michels vor. Auch würdigte er die Leistungen von Peter Michels beim Neubau der ICE Strecke Mannheim-Stuttgart bei der Herr Michels das Feuerwehrkonzept federführend erstellt hatte. Auch seine besonderen Leistungen als Kreisjugendfeuerwehrwart wurden erwähnt.

Im Anschluß gab es noch eine besondere Ehrung des Landes Baden-Württemberg für Peter Michels – das Feuerwehrehrenzeichen Sonderstufe. Die Ehrung führte Dr. Karsten Homrighausen durch, seines Zeichens Landesbranddirektor von Baden-Württemberg.

Marcus Zeitler Vorsitzender KFV Rhein-Neckar erwähnte in seinem Grußwort, daß er den ersten Eindruck von der Freiwilligen Feuerwehr im Alter von 5 Jahren bei der FFW Leimen bekam. Er durfte im Feuerwehrauto mitfahren – aut dem Schoss von Peter Michels. Zeitler dankte Michels für die produktive Zusammenarbeit und wünschte ihm alles Gute für den Ruhestand.

Nach einem Musikstück des Feuerwehrchores Ladenburg gab es weitere Grußeworte von Oberbürgermeister Jörg Albrecht im Namen der kreisangehörigen Städte und Gemeinden, von Kreisrätin Claudia Felden für die Kreistagsfraktionen und Jürgen Wiesbeck für die Hilfeleistungsorganisationen des Rhein-Neckar-Kreises.

Mit einem Musikstück der Stadt- und Feuerwehrkapelle Leimen wurde das Programm fortgesetzt. Schließlich gab es noch Dankesworte des scheidenenden Kreisbrandmeisters Peter Michels.

Er bedankte sich bei allen Rednern. Sein Dank ging an den Kreis für die Unterstützung bei seinen Projekten. Hier wurden besonders genannt das Feuerwehrseelsorgeteam, der Kreisstab und die Leitstelle.

Mit einem letzten Musikstück der Stadt- und Feuerwehrkapelle Leimen ging der offzielle Teil der Veranstaltung zu Ende.

Wir wünschen Peter Michels nochmals alles Gute für seinen Ruhestand – vor allem gute Gesundheit.